Bogenseesplitter

Geschichte der Jugendhochschule

Bogenseesplitter ...

12.April 1961, Eilmeldung der Medien:

Fotos: Dieter Luhn

Der erste Mensch mit einem Raumschiff im Weltraum.

Juri Alexejewitsch Gagarin, Bürger der UdSSR, umkreist mit Wostok 1 unsere Erde.

Wie ein Lauffeuer verbreitete sich die Meldung auch am Bogensee. Die Freude war groß. Selbststudium und Unterricht wurden unterbrochen. Alle waren mit ihren Gedanken bei Juri Gagarin, dem ersten Weltraumstürmer.

Mitarbeiter, Lehrer und Studenten des DDR- und Internationalen Lehrgangs versammelten sich spontan zu einem Meeting und beglückwünschten den ersten Kosmonauten und das ganze Sowjetvolk zu dieser großartigen Leistung.

Wenige Monate später, im Herbst 1961, war das Kollektiv der Schule mit dabei, als über 100 000 Berliner den ersten Kosmonauten der UdSSR, Juri Gagarin, auf seiner Fahrt vom Flugplatz in die Hauptstadt der DDR begeistert begrüßten. Beindruckend war auch die abschließende Kundgebung, auf der Juri Gagarin über seinen Weltraumflug berichtete. Für uns als Studenten der Jugendhochschule war das ein Erlebnis besonderer Art, was natürlich unser weiteres Studium motivierte.

Ingeborg und Dieter Luhn, Absolventen des 11.Einjahreslehrgang 1961


Bitte sende uns Deinen Beitrag zu.
Zu den Kontaktmöglichkeiten