Brief an den Freundeskreis

An die
Mitglieder des
Freundeskreises der Jugendhochschule
„Wilhelm Pieck“
c/o Uwe Künzel
Wotanstr. 14
06502 Thale

Berlin, 26.5.2014

Hallo, Mitglieder des Freundeskreises der Jugendhochschule „Wilhelm Pieck“,

zunächst Glückwunsch zur Gründung Eures eingetragenen Vereins.

Auch wir haben unseren Arbeitskreis zu einem Verein konstituiert, doch die Eintragung in ein Vereinsregister zunächst auf einen anderen Zeitpunkt verlegt.
Wir sind noch dabei, weitere Kräfte zu sammeln, Ideen zu präzisieren und weitere Verbündete zu gewinnen.
Unseren Arbeitskreis „Freunde der Jugendhochschule „Wilhelm Pieck“ haben wir umbenannt in Arbeitskreis Geschichte der Jugendhochschule „Wilhelm Pieck“.

Unser Arbeitsprogramm bis zum 70 . Jahrestag der Gründung der Jugendhochschule „Wilhelm Pieck“ wurde verabschiedet. Die Mitgliederversammlung hat sich dafür ausgesprochen, Kontakt zu Euch aufzunehmen, und zwar über die inhaltliche Seite unserer Arbeit. Deshalb schicken wir Euch unser Arbeitsprogramm und bitten darum, dass Ihr uns gegenüber das Gleiche tut.

Wenn Ihr davon ausgeht, dass es sich lohnt, hier Kräfte zu bündeln, dann lasst uns das wissen. Hier wäre dann der Zeitpunkt für ein gemeinsames Gespräch, das wir nach dem 12. Juni führen könnten.

Für Eure Mitgliederversammlung und das 9. Freundestreffen wünschen wir Euch guten Erfolg.

Freundliche Grüße

Dr. Dieter Luhn
Vorsitzender
Verein des Arbeitskreises
Geschichte der
Jugendhochschule „Wilhelm Pieck“

Anlage: Aufgabenstellung für die Tätigkeit des Arbeitskreises